December 18, 2018 | Log in
 
 

Workshop:

Qualitative Wissenschafts- und Technikforschungen

Empirische Zugänge zu Technikgenese und -nutzung

 

Workshop, 11./12. Okt 2013, TU Chemnitz

Keywords: STS; Technikgenese; Mensch-Maschine-Interaktion; qualitative Methoden; GT; Ethnografie
[Programm als PDF]
[kompletter Call als PDF]
 

Themen

Der zweitägige Workshop widmet sich aktuellen qualitativ-rekonstruktiven Forschungsarbeiten im Bereich der Wissenschafts- und Technikforschung (STS). Ein Fokus der Veranstaltung soll auf Arbeiten zur Technikgenese liegen:

Welche Nutzer-Konzeptionen werden von Technikentwicklern in technische Systeme integriert?Auf welche Art und Weise geschieht dies?Wie wird auf die zukünftige Nutzungssituation der technischen Systeme Bezug genommen?Wie gestaltet sich interdisziplinäre Kooperation während des Technikentwicklungsprozesses?

Neben dieser ersten Schwerpunktsetzung liegt ein weiterer Schwerpunkt zudem auf Methoden und Zugängen für empirische Forschungen zu Mensch-Maschine-Interaktion in sozio-technischen Konstellationen:

Wie können verschiedene Orte und Medien der Datengewinnung im Analyseprozess zusammengeführt werden?Welche Besonderheiten ergeben sich bei der teilnehmenden Beobachtung von Medien und Interfaces sowie ihren Nutzern?Mit welchen Schwierigkeiten sieht sich der/die ForscherIn beim Einbezug von Videomaterial konfrontiert?Wie können diese aufgelöst werden?
 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Promovierende, aber auch Wissenschaftler/innen anderer Qualifikationsstufen (Masterstudierende, Post-Docs) sind herzlich willkommen. Ziel des Workshops ist die Diskussion von empirischen Projekten und work in progress, wobei im Gegensatz zum üblichen Tagungshabitus explizit auch auf in der eigenen Forschungsarbeit auftauchende Probleme und Schwierigkeiten eingegangen werden soll. Neben dem intellektuellen Austausch ist die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler/innen im Bereich qualitativer STS ein weiteres Ziel.
 

Anmeldung

Die Anmeldung für Beiträge ist abgeschlossen. Eine Publikation der Beiträge nach der Tagung, bevorzugt elektronisch und frei zugänglich, ist in Vorbereitung. An einer Teilnahme als Gast Interessierte werden gebeten, sich vorab per Mail an die Organisatoren zu wenden.
 

Programm

Freitag 11.10.2013
11 Uhr           Begrüßung
11.30 Uhr      Themenschwerpunkt: Screen-Analyse [Florian Muhle (Bielefeld); Friedolin Krentel (Gießen)]
13 Uhr           Mittagspause
14 Uhr           Themenschwerpunkt: Nutzerdifferenzierungen [Maria Dillschnitter (Lübeck); Bianca Prietl (RWTH Aachen)]
15.30 Uhr      Themenschwerpunkt: Technikethnographie(n) [Cordula Endter (Düsseldorf); Valentin Janda (Berlin); Kalja Kanellopoulos (Chemnitz); Julian Stubbe (Berlin)]

Samstag 12.10.2013
9.30 Uhr        Begrüßung
10 Uhr           Themenschwerpunkt: Analyse von Genese-Konzepten [Dzifa Ametowbla (Berlin); Andreas Bischof (Chemnitz)]
12 Uhr           Themenschwerpunkt: qualitative Bedarfsanalyse [Stefan Meissner (Weimar)]
13 Uhr           Abschlussdiskussion & Ausblick

 
Organisatorinnen
Andreas Bischof, TU Chemnitz – DFG-Graduiertenkolleg CrossWorlds
Kalja Kanellopoulos, TU Chemnitz – DFG-Graduiertenkolleg CrossWorlds